Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online-Katalog (Archiv)

LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagAusrufZuschlag / AusrufZuschlag / Zuschlag (zzgl. Aufgeld): Mein GebotAusrufPreis

154. Auktion - Numismatik: Einzellose  -  03.11.2015 10:00
Numismatik: Einzellose

# 221–240 von 1570

Deutschland | bis 1799 | Eichstätt

Los 1420
Johann Anton II. von Freyberg, 1736-1757 10 Kreuzer 1755. Nürnberg 3.88 g. Av.: Wappen in Kartusche unter geteiltem Wert, Rv.: Wert über Jahr zwischen Palmzweigen, winz. Zainende, Riffelrand Cahn 128, 3.88 g. sehr selten in dieser Erhaltung
vz-st; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Johann Anton II. von Freyberg, 1736-1757
Erhaltung:   vz-st
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1421
Johann Anton II. von Freyberg, 1736-1757 20 Kreuzer 1755. Nürnberg 6.66 g. Av.: Wappen in Kartusche über geteiltem Wert, Rv.: Wert über Jahr zwischen Palmzweigen, winz. Zainende, Riffelrand Cahn 127, 6.66 g. sehr selten in dieser Erhaltung
vz-st; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Johann Anton II. von Freyberg, 1736-1757
Erhaltung:   vz-st
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1422
Johann Anton II. von Freyberg, 1736-1757 30 Kreuzer 1755. Nürnberg 6.99 g. Stempel von Johann Leonhard Oexlein, Av.: IOAN : - ANT : D : G : - EP : EYSTET : - S : R : I : P : In einer Raute Büste des Bischofs im Ornat nach rechts, Rv.: Fürstenhut über quadriertem Wappen Eichstätt / Freyberg in Kartusche zwischen Jahrzahl in Raute, schräg geriffelter Rand, winziger Kratzer im Av., Kabinettstück mit spiegelnden Feldern und irisierender Tönung Cahn 126 Slg. Erl. 2067, 6.99 g. Prachtexemplar. Sehr selten in dieser Erhaltung
st-; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Johann Anton II. von Freyberg, 1736-1757
Erhaltung:   st-
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1423
Sedisvakanz 1757 Taler 1757. Nürnberg 27.91 g. Av.: unter göttlichem Auge der Heilige Willibald und die Heilige Walburga auf Wolken, vor ihnen Stiftswappen, Rv.: um Kapitelwappen die Wappen der fünfzehn Domherren, Laubrand, fast stempelglänzendes Kabinettstück mit irisierender Tönung Cahn 133 Dav. 2208 Zepernick 78, 27.91 g. sehr selten in dieser Erhaltung
vz-st; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Sedisvakanz 1757
Erhaltung:   vz-st
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1424
Sedisvakanz 1757 Taler 1757. Nürnberg 27.48 g. Av.: unter göttlichem Auge der Heilige Willibald und die Heilige Walburga auf Wolken, vor ihnen Stiftswappen, Rv.: um Kapitelwappen die Wappen der fünfzehn Domherren, Laubrand, teils irisierende Tönung Cahn 133 Dav. 2208 Zepernick 78, 27.48 g.
ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Sedisvakanz 1757
Erhaltung:   ss-vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1425
Raimund Anton Graf von Strasoldo, 1757-1781 Konventionstaler 1764. Nürnberg 27.83 g. Stempel von Johann Leonhard Oexlein, Av.: Büste des Bischofs in Mozzetta nach rechts, Rv.: Fürstenhut über quadriertem Wappen mit Mittelschild in Kartusche, Laubrand, kl. Rf. Cahn 134 Dav. 2209, 27.83 g.
ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Raimund Anton Graf von Strasoldo, 1757-1781
Erhaltung:   ss-vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1426
Raimund Anton Graf von Strasoldo, 1757-1781 ¼ Konventionstaler zu 30 Kreuzer 1764. Nürnberg 6.92 g. Stempel von Johann Leonhard Oexlein, Av.: Büste des Bischofs in Mozzetta nach rechts, Rv.: Fürstenhut über quadriertem Wappen mit Mittelschild in Kartusche, Laubrand, Kratzer im Av Cahn 136, 6.92 g.
ss; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Raimund Anton Graf von Strasoldo, 1757-1781
Erhaltung:   ss
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1427
Sedisvakanz 1781 Taler 1781. Nürnberg 27.90 g. Av.: CAPITULUM REGNANS SEDE VACANTE., Ring von dreizehn Schilden, drei Schilde in der Mitte über Datum, unten 10 EINE FEINE MARCK., Rv.: HAC SVB - TVTELA, Gottesauge über Vogelansicht der Stadt im Barockrahmen mit dem Wappen des Bistums zwischen den Heiligen Willibald und Walburga, flankiert von Urnen auf Wolken sitzend, links und rechts S. WIL und S. WAL, dazwischen TVTA CIVITAS EYSTETT, Laubrand, eine Stadtansicht aus der Vogelperspektive war in der Barockzeit äußerst ungewöhnlich Cahn 145 Dav. 2210 Zepernick 79, 27.90 g. selten
ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Sedisvakanz 1781
Erhaltung:   ss-vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1428
Johann Anton III. von Zehmen, 1781-1790 Taler 1783. München 27.99 g. Av.: Büste nach rechts, Rv.: dreifach behelmtes Wappen zwischen Jahr und über Wert, min. just., teils irisierende Tönung Cahn 146 Dav. 2211, 27.99 g.
ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Johann Anton III. von Zehmen, 1781-1790
Erhaltung:   ss-vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1429
Johann Anton III. von Zehmen, 1781-1790 ½ Taler 1785. 13.95 g. Av.: Büste nach rechts, Rv.: dreifach behelmtes Wappen zwischen Jahr und über Wert, Kabinettstück mit teils spiegelnden Feldern KM 91, 13.95 g. sehr selten in dieser Erhaltung
vz; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Johann Anton III. von Zehmen, 1781-1790
Erhaltung:   vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1430
Sedisvakanz 1790 doppelter Konventionstaler 1790. Nürnberg 56.01 g. Av.: Thronsessel auf Podest unter Baldachin, darüber unter strahlendem Gottesauge die Stiftspatrone St. Willibald und St. Walburgis, Rv.: Eichenbaum mit Namensschildern der Domherren vor Altmühltal und Stadtansicht, Laubrand, fein patiniertes Stück mit teils spiegelnden Feldern Cahn 148 Dav. 2212 Zepernick 80, 56.01 g.
ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Sedisvakanz 1790
Erhaltung:   ss-vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1431
Joseph Graf von Stubenberg, 1790-1802 Taler 1796. München 27.97 g. Kontribution, Av.: Brustbild im Hermelin nach rechts, Rv.: vierfeldiges Stifts- und Familienwappen auf Kreuzstab und zwei Eichenzweigen, das Ganze auf gekröntem Wappenmantel, Krummstab und Schwert, Laubrand, min. just. Cahn 149 Dav. 2213, 27.97 g.
vz-; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Joseph Graf von Stubenberg, 1790-1802
Erhaltung:   vz-
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1432
Joseph Graf von Stubenberg, 1790-1802 ½ Taler 1796. München 13.94 g. Kontribution, Av.: Brustbild im Hermelin nach rechts, Rv.: vierfeldiges Stifts- und Familienwappen auf Kreuzstab und zwei Eichenzweigen, das Ganze auf gekröntem Wappenmantel, Krummstab und Schwert, Laubrand, min. just. Cahn 150, 13.94 g.
vz-; Deutschland; BIS 1799; Eichstätt; Joseph Graf von Stubenberg, 1790-1802
Erhaltung:   vz-
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1433
kleine Kollektion von 23 Kleinmünzen bis zum 1/6 Taler, fast nur Silber in häufig hervorragender Erhaltung, dazu 4 Medaillen/ Marken, interessantes Lot, bitte beachten Sie die Internetscans
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details

Deutschland | bis 1799 | Frankfurt

Los 1434
Stadt 1711. 44.29 g. Medaille, unsigniert (Stempel von Philipp Heinrich Müller), auf die Kaiserkrönung Karls VI.zu Frankfurt, Av.: Kaisermedaillon umgeben von den Medaillons der Kurfürsten von Mainz, Pfalz, Brandenburg, Hannover, Sachsen und Trier, Rv.: VNA CORONA COR VNVM, nimbierter Doppeladler, auf der Brust ein mit der Kaiserkrone gekröntes Herz, herrliche irisierende Patina, die Medaillons der Kurfürsten von Bayern und Köln fehlen, da diese zu dieser Zeit unter Reichsacht standen Förschner 163 Mont. 1369 Kat. Jul. 851 Forst. 774 Slg. Erl. 2691 J. u. F. 661, 44.29 g., 49.5 mm. selten in dieser Erhaltung
vz-; Deutschland; BIS 1799; Frankfurt; Stadt
Erhaltung:   vz-
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1435
Stadt 1711. 28.85 g. Silbermedaille auf die Krönung Karls VI. zum Deutschen Kaiser, Stempel von G. W. Vestner, Av.: Büste nach rechts, Rv.: Kaiserkrone auf Kissen, Prachtexemplar mit teils spiegelnden Feldern und feiner irisierender Patina Förschner 171 J. u. F. 668 Bernheimer 14, 28.85 g., 43.5 mm.
vz; Deutschland; BIS 1799; Frankfurt; Stadt
Erhaltung:   vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details

Deutschland | bis 1799 | Hanau-Münzenberg

Los 1436
Wilhelm VIII., 1730/1751-1760 Dukat 1737. Hanau 3.43 g. Av.: geharnischtes Brustbild mit umgelegtem Mantel nach rechts, Rv.: gekröntes, siebenfeldiges Wappen mit dem hessischen Löwen als Mittelschild, Fassungsspuren, minimal gewellt, doch attraktives und wirklich schönes Exemplar mit feiner Goldtönung Fried. 1152 a Schütz 1746 Hoffmeister 2177, 3.43 g. von großer Seltenheit
ss; Deutschland; BIS 1799; Hanau-Münzenberg; Wilhelm VIII., 1730/1751-1760
Erhaltung:   ss
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details

Deutschland | bis 1799 | Köln

Los 1437
Stadt Taler 1569. 28.97 g. mit Titel Maximilian II., Av.: *MO*NOA - RG* - °CIV - * - COLON, von Greifen und Löwen gehaltenes und behelmtes Kölner Stadtwappen, Rv.: *MAXIMILIA*II*IMP* - *AVG*P*F*DECRETO*, gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust, Kabinettstück mit irisierender Tönung Dav. 9155 Noss vergl. 148 c, 28.97 g.
ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Köln; Stadt
Erhaltung:   ss-vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details
Los 1438
Stadt 2/3 Taler 1695. 16.64 g. nach Leipziger Fuß, Stempel vermutlich von Jacob Leer, Av.: Jahr über Stadtschild, Rv.: gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust und Titel Kaiser Leopolds I., schön getönt Dav. 473 Noss 545 a, 16.64 g.
ss-vz; Deutschland; BIS 1799; Köln; Stadt
Erhaltung:   ss-vz
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details

Deutschland | bis 1799 | Leuchtenberg

Los 1439
Johann IV., 1470-1531 einseitiger Pfennig 1526. 0.22 g. unter Jahreszahl die Wappen von Leuchtenberg und Pfreimd, L zwischen Rosetten Friedl 72 Schulten 1744, 0.22 g.
ss+; Deutschland; BIS 1799; Leuchtenberg; Johann IV., 1470-1531
Erhaltung:   ss+
Zuschlag Mein Gebot     Ausruf
Details